Sliema seafront

14 Tag von Annas Erfahrungen in Malta

German in Malta

Heute bin ich nach Hause zurückgeflogen…

Mein Gepäck war schon komplett gepackt, sodass ich am Morgen keinen Stress mehr hatte. Der Abschied ist mir erstaunlicherweise schwer gefallen, obwohl ich ja nur für 2 Wochen auf Malta bei der Linguatime Sprachschule war. Ich habe morgens noch mit meinen Mitbewohnerinnen gefrühstückt, es gab ein großes Abschiedsessen bei dem jeder etwas dazugelegt hat. Wir haben Kartoffeln mit Ei, Obst, Gemüse, Kekse, Brot, Nutella und Pfannkuchen vorbereitet und haben uns gemütlich zusammengesetzt, um zu essen und ein letztes Mal gemeinsam in den Tag zu starten. Ich werde die Mädels echt vermissen. Wenn man so wie wir hier 2 Wochen so intensiv zusammenlebt, entstehen schon richtige Freundschaften.

Meine Mitbewohnerinnen haben mich dann noch nach unten begleitet, wo ich wieder von demselben Fahrer von Linguatime abgeholt wurde, der mich auch schon bei meiner Ankunft abgeholt hat. Ich habe meine Mitbewohnerinnen noch einmal fest gedrückt und wir haben einander hoch und heilig versprochen, in Kontakt zu bleiben. Dann bin ich ins Auto eingestiegen und wurde zum Flughafen gefahren, während der  Fahrt habe ich mich noch gut mit dem Fahrer unterhalten.

Mein Flug von Malta nach Deutschland ist gut verlaufen und wieder in Deutschland angekommen wurde ich von meiner Familie am Flughafen abgeholt und wir sind essen gegangen, sodass ich gleich die Chance hatte, ihnen alles zu erzählen. Ich habe die Sprachreise bei Linguatime wirklich sehr genossen und es wird wahrscheinlich nicht mein letzter Besuch bei der Sprachschule Linguatime in Malta gewesen sein!

Jetzt bin ich endlich zuhause in meinem Bett und werde nach diesem langen Tag schlafen.

Leave a Reply